Über uns: Die Initiatoren

Die CDU hat im Stadtrat mit ihrer absoluten Mehrheit verhindert, den Königsplatz ganzjährig zu sperren. Deshalb haben die drei Parteien SPD, FDP und Grüne ein Bürgerbegehren eingereicht, um unabhängig von Mehrheiten und überparteilich für die ganzjährige Sperrung des Königsplatzes zu kämpfen und so den Bürgerwillen zum Ausdruck bringen zu können. 
Am 13. September haben Sie jetzt die Wahl: Soll der Königsplatz ganzjährig gesperrt werden? Setzen Sie mit Ihrer Stimme ein Zeichen für mehr Sicherheit, Familienfreundlichkeit und eine höhere Aufenthaltsqualität in der Innenstadt - das ganze Jahr!

Simon Peletz, SPD

Ich bin 21 Jahre alt und bin Student. Die SPD fordert schon seit Langem die Sperrung des Königsplatzes - für einen Platz, der Familien zum Verweilen einlädt. Da im Rat die absolute Mehrheit der CDU diesen Wunsch blockiert, unterstützen wir das Bürgerbegehren.

Christian Wohlgemuth, FDP

Ich bin 46 Jahre alt und bin Lehrer. Die FDP Dülmen hat bei einer Bürgerbefragung festgestellt, dass der Großteil der Befragten eine Verkehrsberuhigung befürwortet und so für mehr Sicherheit gesorgt werden kann. Mit dem Begehren können wir so den Bürgerwillen umsetzen.

Detlev Rathke, Die Grünen

Ich bin 63 Jahre alt und pensionierter Postbeamter. Für die Grünen ist es ein großes Anliegen, den motorisierten Verkehr von diesem vor allem von Familien genutzten Platz zu entfernen, um die Aufenthaltsqualität zu erhöhen. Deshalb befürworten wir das Bürgerbegehren.

Alle Infos zum Bürgerentscheid

Die offizielle Informationsbroschüre der Stadt Dülmen mit den Empfehlungen aller Parteien sowie der Erklärung zum Ablauf des Bürgerentscheides finden Sie hier.

Unterstützen Sie uns!

Auch Sie möchten sich für einen verkehrsberuhigten, familienfreundlichen Königsplatz einsetzen? Sie können uns ganz einfach unterstützen! Wie, erfahren Sie hier.